Reparaturfunktion in Mac OS  X Lion

Reparaturfunktion in Mac OS X Lion

Mit „Lion“ kommen nicht nur optische Veränderungen auch Systemveränderungen wurden vorgenommen. So wurde z.B. eine Reparaturfunktion ergänzt. Diese ist nicht mit einem regulären Backup beispielsweiße mit Time Machine zu vergleichen.

Nach der Installation von „Lion“ erstellt das System automatisch eine kleine Partition, um im Falle eines defekten Betriebssystems dieses möglichst einfach und ohne einen Datenträger reparieren zu können. Hauptgrund der Einführung dieser Funktion liegt auf der Hand. In Zukunft werden wohl immer mehr Macs ohne ein optisches Laufwerk ausgeliefert. So ist eine Neuinstallation sehr umständlich bzw. ohne externes Laufwerk kaum möglich. Durch diese kleine Partition kann man dieses Problem recht einfach umgehen.

Somit wäre es auch möglich „Lion“ genauso wie die aktuelle Beta-Version über den Mac App Store zu verkaufen ohne das ein Datenträger zugeschickt werden muss.

2 Kommentare

  • Ich würde allerdings davon ausgehen, dass, ähnlich wie beim MacBook Air, ein USB-Stick zur Installation von Lion mitgeliefert wird, bzw. selbst beschrieben werden kann.

  • Apple wird sicherlich bald komplett auf USB umsteigen und somit das OS auf einen kleinen Stick auslagern. Beim iMac bezweifle ich das man das CD/DVD-Laufwerk in diesem Jahrzehnt entfernen wird. Aber beim MacBok Air ist es bereits Realität. Die kommende MacBook Pro´s sicherlich auch.

Comments are closed.