Power Cube | #einfachbloggen

Power Cube | #einfachbloggen

Wieso müssen Mehrfachstecker eigentlich immer in Form einer Leiste daherkommen? Alle Anschlüsse sind sich irgendwie im Weg mal ganz ehrlich: Wer von uns legt sich schon eine klobige Steckdosenleiste auf den Schreibtisch?

Der Power Cube von allocacoc kommt, wie der Name schon sagt, nicht als Leiste, sondern in Würfelform daher und macht dabei auch noch einen sehr schönen Eindruck. Neben iMac und Macbook, definitiv bedeutend schöner anzusehen und mittlerweile aus meinem Alltag auch nicht mehr wegzudenken.
Endlich muss ich nicht mehr unter den Schreibtisch krabbeln und meine Geräte an die Steckdosenleiste anschließen. Der Power Cube hängt an der Seite meines Schreibtisches und ist somit stets erreichbar und liefert den Strom für all was ich brauche.

Will man den Power Cube so wie ich am Schreibtisch oder einer anderen Stelle befestigen, so nutzt man einfach die beiliegende Halteplatte, welche mit zwei äußerst starken doppelseitigen Klebepads fixiert wird. Der Power Cube wird dann einfach auf die Platte gedreht, hat seinen Platz gefunden und kann natürlich jederzeit wieder abgedreht werden. Natürlich könnt ihr den Power Cube auch einfach auf euren Schreibtisch legen. So steht euch sogar noch eine fünfte Steckdose zur Verfügung.

Alternativ zur normalen Version gibt es noch eine weitere, bei welcher auf eine Steckdose verzichtet wurde um dem Power Cube einen USB-Anschluss zu verpassen. Hier hätte man allerdings ruhig noch einen weiteren Anschluss unterbringen können.

Fazit

Der Power Cube überzeugt durch sein einfach gehaltenes Design und die clevere Befestigungsmöglichkeit. Bedeutend schöner anzusehen, als eine herkömmliche Steckdosenleiste und natürlich auch platzsparender.
Kein nerviges unter den Tisch krabbeln mehr und das Stoßen des Kopfes am Schreibtisch wäre damit auch endlich Vergangenheit.

Hier gibt es den Power Cube und hier den Power Cube mit zusätzlichem USB-Anschluss.

Abschließend möchte gerne noch auf die Bloggeraktion von wie-einfach.de aufmerksam machen. Mit etwas Glück könnt ihr mit dem was euch Spaß macht satte 1000 € gewinnen – mit bloggen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.