Funtastic Photos im Test

Dank mehreren Testlizenzen konnten wir nun sehr ausführlich das Programm „Funtastic Photos“ für den Mac testen.

Auf der Entwicklerwebsite erstrahlt das Programm in vollem Glanz mit vielen toll bearbeiteten Bilder und vielen nützlichen Funktionen. Jedoch fällt einem direkt der recht hohe Kaufpreis von 34,99$ ins Auge. Viele Fragen sich direkt ist das Programm seinen Preis wert? – Wir von rockmymac.de werden diese Frage in diesem Testbericht ausführlich beantworten.

Nach erfolgreichem Kauf, lässt sich das Programm direkt Downloaden. Auffallend hierbei ist direkt die recht geringe Paketgröße von knapp 43 MB. Ist das Programm entpackt und gestartet, öffnet sich zuerst ein „Bilder Browser“ ähnelt etwas der iPhoto Ansicht.

Positiv fällt einem direkt die Integration der iPhoto Mediathek auf, es lässt sich jedes Album bzw. jedes Bild aus iPhoto öffnen. Hat man das zu bearbeitende Bild gewählt und doppelt angeklickt, öffnet sich das „Bearbeitungs Fenster“. Hier kann man direkt aus einigen vordefinierten Designvorlagen wählen, welche allerdings meiner Meinung nach größtenteils unbrauchbar sind. Nach 6 Vorlagen Kategorien ist auch schon Schluss, wirklich nicht viel brauchbares dabei.

Entscheidet man sich gegen die vordefinierten Vorlagen hat man ebenfalls die Möglichkeit das Bild manuell mit verschiedenen Einstellungsmöglichkeiten zu bearbeiten. Hier finden sich einige gute und nützliche Einstellungsmöglichkeiten. So lässt sich z.B. der Kontrast, Helligkeit, Farbe, Schärfe, etc. anpassen. Aber mal ehrlich das können auch viele „Freeware“ Programme.

Des weiteren lässt sich das Bild noch mit Rahmen, Schatten, etc. verzieren.

Und nun? Ja das wars auch schon, ruck Zuck ist man am Ende der Einstellungsmöglichkeiten angekommen. Nun hat man noch die Möglichkeit sein Bild mit vielen Webservices (MobileMe, etc.) zu teilen.

Fazit: Für Anfänger in Sachen Bildbearbeitung eine nette Spielerei, das Programm lässt sich mehr als einfach Handeln ohne lange Einarbeitung oder Vorkenntnisse. Für Fortgeschrittene und Profis jedoch definitiv rausgeworfenes Geld. Und wo wir schon beim Thema Geld sind, den Preis finde ich persönlich selbst für die einfache Bedienung, deutlich zu hoch. Das Preis- Leistungsverhältnis stimmt hier leider überhaupt nicht. Innerhalb weniger Minuten hat man sich durch sämtliche Bearbeitungsmöglichkeiten geklickt. Sollten die Entwickler hier noch etwas an der Preisschraube drehen könnte das Programm für Anfänger tatsächlich zu Empfehlen sein.