JBL OnTime 200P – iPhone/iPod Radiowecker

JBL OnTime 200P – iPhone/iPod Radiowecker

Vor einigen Wochen habe wir euch den neuen Radiowecker iHome iP90 vorgestellt, welcher eigentlich auf den ersten Blick einen sehr überzeugenden Eindruck machte. Optisch tadellos und der Sound überzeugend. Doch schon nach 1-2 Tagen stellte sich beim 1. Gerät ein Problem ein. Das iPhone/iPod lies sich plötzlich nicht mehr aufladen. Musik konnte man allerdings weiterhin abspielen, lediglich die Ladefunktion streikte. Auch beim Austauschgerät welches „Amazon“ problemlos umtauschte, derselbe Fehler schon nach einem Tag. Anfangs ging das Laden problemlos aber nach einem Tag war Schluss.

Ich vermute das da ein Fabrikationsfehler in dieser Charge vorliegt. iHome reagierte aber völlig desinteressiert auf meine Anfrage und Reklamation. Also sendete ich auch das 2. Gerät zurück und bestellte mir stattdessen etwas von der Konkurrenz. Nämlich das „JBL OnTime P200“.

Optisch ein absoluter Hingucker und Soundtechnisch mehr als überragend. Die Bässe, die Höhen, ein Übersteuern fast unmöglich. Soviel Sound aus diesem kleinen Kasten, einfach unglaublich. Die Menüsteuerung überzeugt durch seine Einfachheit. Es lassen sich gleiche mehrere Alarme einstellen. Wecken kann man sich zu seiner iPod Musik, Radio oder dem Aux Eingang lassen.

Des weiteren verfügt das P200 über einen Helligkeitsensor, welcher das Display in der Nacht automatisch dimmt und über Tag automatisch an die Helligkeit anpasst. Das Gerät hat genauso wie auch das iHome eine Sleep-Funktion.

Für iPhone Besitzer verweist das „P“ nach der „200“ auf die „iPhone“ unterstützung. Das Gerät ist also gegen jegliche Handynetzstrahlung abgeschirmt. Im Lieferumfang befinden sich mehrere Dock Connectoren, eine AM und FM Antenne sowie eine kleine Fernbedienung.

Fazit: Das Gerät überzeugt mich eindeutig durch seine Optik und durch den überrangenden Sound. Der Preis von 114,88 € bei Amazon ist gerechtfertigt, im Gegensatz zu den 199 € im AppleStore. Ein kleiner Wehrmutstropfen, welcher mich aber weniger stört ist, das das Gerät automatisch mit dem letzten gehörtem Track weckt und nicht wie das iHome mit einer speziell angelegten Playlist im Random-Modus.