iPhone 5 und iPad 2 als Zahlungsmittel?

iPhone 5 und iPad 2 als Zahlungsmittel?

Die Technologie „NFC-Near Field Communication“ dürfte einigen unter Euch schon bekannt sein und zukünftig vielleicht sogar den „Geldkarten-Chip“, welcher sich meiner Meinung nach eh kaum durchgesetzt hat, ablösen. Nun wird diese Technologie laut „Bloomberg“ für das iPhone 5 umgesetzt.

Und auch das iPad 2 wird nicht leer ausgehen. Den das wird z.Zt. auch schon dahingehend getrimmt und soll auf einen Abstand von bis zu 10 cm die Identifikation leisten, welche zum Beispiel an der Kasse eines Ladens zu einer automatischen Abbuchung autorisieren soll. In Japan sind diese Transaktionen schon lange gang und gäbe.

Bloomberg verweist in seinem Artikel auf die Aussagen des Analysten „Richard Doherty“. Laut deren Auffassung könnte Apple die bislang schleppende Akzeptanz dieser Technologie weit vorantreiben, da sich iOS Geräte großer Beliebtheit erfreuen und nahezu allgegenwärtig sind.

Durch das fortschreitende Aushebeln der klassischen Kreditkarten und ihren Transaktionsgebühren sollen günstigere Verkaufspreise realisiert, Bonuspunkte gesammelt und spezialisierte Werbung geschaltet werden können. iAds würden die Angebote des Ladens ausweisen, in dem sich die Kunden gerade befinden. Apple sei laut dem Analysten sogar geneigt, die für die Läden erforderlichen NFC-Terminals zu verschenken, um der Plattform zum Erfolg zu verhelfen. Bekanntlich wird ja fast alles was von Apple angefasst wird, zu Gold.