iOS 4.2 beta1 – Bugs

iOS 4.2 beta1 – Bugs

Nach nunmehr 3 Tagen iOS 4.2 beta1 Test auf dem iPad, sind nach und nach immer mehr teilweiße sehr nervige Bugs zum Vorschein gekommen.

Da ich sicher nicht alle Bugs bisher entdeckt habe, könnt ihr mich gerne in Form von Comments korrigieren.

Annäherungs- /Helligkeitssensor: Direkt unmittelbar nach dem 1. Start von iOS 4.2 beta1 ist mir aufgefallen das sich die Helligkeit nicht mehr automatisch an das Umgebungslicht anpasst, auch das Reaktivieren des Sensors in den iPad Einstellungen änderte diesen Bug nicht. Auf dem iPhone 4 ist dieser Fehler wohl auch noch elementarer, weil der Annäherungssensor nicht korrekt funktioniert. Dies konnte ich aber leider nicht persönlich testen, deshalb danke an „Ben“.

Tastenanschlagston: Als nächstes ist mir aufgefallen das beim Tippen auf der virtuellen Tastatur die Klickgeräusche sehr leise sind, so das man sie kaum wahrnimmt, trotz voller Lautstärke in den Einstellungen. Hört man jedoch Musik über den eingebauten Speaker, so ist der Tastenklick wieder so laut wie vorher.

Safari: Auch der iPad Browser wurde nicht von Bug’s verschont, so ist des öfteren ein komplett Restart des Browsers nötig weil bestimmte Seiten (z.B. Facebook) nicht mehr vollständig geladen werden. Des weiteren wurde Safari ziemlich instabil, auch Videoinhalte oder bestimmte Anwendungen werden teilweiße nicht mehr korrekt angezeigt!

Mail: Auch die Mail App, so wurde uns berichtet ist sehr instabil und stürzt gerne mal ab. Diesen Bug konnte ich allerdings bisher nicht reproduzieren. Mail Push-Service funktioniert nicht! (Danke an Stefan!) Dieser Bug fällt mir nun auch auf. Kann also reproduziert werden.

VLC in Verbindung mit iOS 4.2 beta1: Soweit ich bisher testen konnte scheint VLC auf einem iPad mit iOS 4.2 beta1 keine Videos abzuspielen, man hört lediglich den Ton und erhält gelegentlich eine Meldung „iPad is to slow“. Wer von euch kann diesen Fehler bestätigen?

App-Interne Features nicht dauerhaft verfügbar: In einigen Applications gibt es interne Features, die zusätzlich zum kauf angeboten werden. In der Application Tower Madness HD habe ich vor dem Update 2 Features für jeweils 79cent gekauft, diese waren nach dem Update nicht mehr vorzufinden. Als ich die Features erneut kaufen wollte, wurde angezeigt dass das Feature bereits gekauft wurde, und es wurde wieder hinzugefügt. (Danke an Sven!)

StudiezPro Absturz: iStudiezPro auf dem iPad funktioniert nicht, nach dem Programmstart stürzt es nach einigen Sekunden ab.(Danke an Sven!)

WordPress App: Ist sehr instabil und stürzt regelmäßig ab.

BeeJive: Der BeeJive Messenger zeigt die aufgehenden HeadOn Fenster nicht vollständig an!

Das positive an iOS 4.2 beta1 ist das die Neuerungen wie Multitasking, Folders, AirPrint, AirPlay, usw. ohne Einschränkungen funktionieren. Wobei AirPrint z.Zt. nur mit Mac OS 10.6.5 beta funktioniert und auch da bei einigen unter euch nicht funktioniert!

6 Kommentare

  • Mir ist noch aufgefallen das Wi-Fi manchmal deaktiviert war und ich es manuell nicht aktivieren konnte. Erst nach einem Neustart konnte ich es aktivieren. Ausserdem haben sich sämtliche Apps nachdem Starten direkt beendet und wieder geöffnet. Wer Xcode hat kann das iPad dort unter die lupe nehmen und gucken woran es liegt.

  • Die Twitter-App lässt keine Anhänge zu. Man kann zwar Bilder etc. anhängen aber sie tauchen dann nicht in der Timeline auf. Der Mail-Push funktioniert nicht.

  • Kann alle Bugs bestätigen außer das mit Push. Das iPad holt wie gewohnt alle 30 Minuten E-Mails ab. Ein Safari-Bug der schon ewig da ist wurde immer noch nicht behoben, undzwar das Seitenneuladen beim Wechslen der Seite. Einzig beim wechsel zum Safari lädt die Seite nicht neu.

  • Bei mir geht W-Lan gar nicht und mobiles Datennetz sporadisch nicht. Werde noch mal frisch einen Restore machen. mal schauen wie es dann ist.

  • Ich habe bei Mail auch das gleiche Problem, ich habe 2 Accounts, einen MobileMe Account und einen Firmenaccount. Nach dem Entfernen des Firmenaccounts funktioniert Mail wieder einwandfrei.

    Der Bug scheint vllt mit externen Anbietern, also nicht MobileMe zusammenzuhängen

Comments are closed.