Gerüchte über iPhone „nano“ werden laut

Gerüchte über iPhone „nano“ werden laut

Schon vor einiger Zeit wurden Gerüchte über ein iPhone „nano“ im Netz verbreitet. Bisher blieb es eigentlich auch bei einem Gerücht. Doch nun wirft das „Wall Street Journal“ eine weitere Quelle ins Gerüchte-Feuer. Angeblich will das „Wall Street Journal“ schon im vergangenen Jahr einen Prototypen des kleineren iPhones gesehen haben.

Dieses sei wohl im Vergleich zum iPhone 4 nur halb so groß und gleichermaßen deutlich leichter. Das Display (Retina??) gehe von Rand zu Rand und eine Sprachsteuerung sei ebenfalls implementiert. Apple könnte dieses iPhone „nano“ wohl zum halben Preis (ca. 300 US$) an die Mobilfunkbetreiber weitergeben. Über ein genaueres Erscheinungsdatum berichtete die Quelle bis dato noch nicht genaues, bekannt sei nur das dieser Prototyp intern den Namen „N97“ trägt.

Es wäre nicht unlogisch wenn Apple an einem iPhone 4 Upgrade oder iPhone 5 arbeitet und gleichermaßen einen „kleinen Bruder“ veröffentlicht, denkbar wäre auch das dies dann auch in Prepaid-Paketen zum Einsatz kommen könnte!