Firefox 4 für den Mac veröffentlicht

Firefox 4 für den Mac veröffentlicht

Schon viele Jahre ist Firefox einer der beliebtesten Browser auf allen Plattformen. In den vergangenen Monaten wurde aber vor allem die Mac-Version durch schlechte Performance und Bugs am Erfolg gehindert. Viele User gerade am Mac, wechselten zu Alternativen wie Chrome. Nun beendete Mozilla gestern die Betaphase von Firefox 4 und veröffentlichte die offizielle Version.

Firefox war eigentlich immer ein Garant für schnelles und sicheres Browsing und durch viele nützliche Features auch immer sehr beliebt. Auch die Optik konnte man immer selbst verändern und seinen persönlichen Bedürfnissen anpassen. Mit Firefox 4 stößt Mozilla nun wieder Richtung Pole Position vor. Die neue Version ist nach meinen Erfahrungen aktuell in Sachen Schnelligkeit und Zuverlässigkeit nicht zu Schlagen. Das Surfen mit Firefox macht nun endlich wieder richtig Spaß.

Firefox 4 ist aber nicht nur schneller sondern auch mit vielen Verbesserungen versehen. Grundlegende Basis ist nun „Gecko 2.0“ welche in Sachen JavaScript mindestens 6x so schnell sein soll als die Vorgängerversion. Des weiteren wird Entwicklern nun die Möglichkeit gegeben HTML-5 zu nutzen. Der Browser ist nebenbei nun auch in 80 Sprachen verfügbar und wurde vom Interface komplett überarbeitet.

Alle weiteren Optimierungen würden hier definitiv den Rahmen sprengen, daher veröffentlicht Mozilla ein Release Video in dem alles genau erläutert wird.

Firefox 4 könnt ihr wie immer kostenlos über die Mozilla-Webseite downloaden.