Apple’s iPad-Pläne

Apple’s iPad-Pläne

Morgen! Morgen ist der große Tag. Das iPad2 wird auch hier in Good Old Germany erhältlich sein. In dem einen oder anderen Store werden die Vorbereitungen bereits laufen, um den möglichen Ansturm zu bewältigen. Vorauszusehen ist, dass es der erste Bedarf gar nicht erst gedeckt werden kann. Das zeigten zumindest die ersten Verkaufstage in den USA. Wir können also gespannt sein! Doch spannend ist, was sich Apple allgemein für 2011 vorgenommen hat, was das iPad angeht.

Wie das Magazin Digitimes berichtet, möchte Apple noch in diesem Jahr insgesamt sage und schreibe 40 Millionen iPads produzieren. Um sich eine Vorstellung von dieser Menge zu machen: die erste Generation, die für das Unternehmen ein Wahnsinnserfolg war, verkaufte sich innerhalb eines knappen Jahres rund 15 Millionen Mal. Die Pläne für das aktuell laufende Jahr sollten damit eine absolute Kampfansage an die Konkurrenz sein.

Wie Digitimes berichtet, hat dieser Plan auch einen ganz beträchtlichen Einfluß auf den Displaymarkt. Apple hat „mal so eben“ 60% des Displaymarktes in der Hand. Das wiederum wird dessen Marktbeherrschung im Tablet-Bereich weiter festigen. Und Apple lässt sich das sogar einiges Kosten. Durch die Japan-Katastrophe kann es unter Umständen zu Lieferengpässen kommen, die durch anderweitige Einkaufskanäle gedeckelt werden müssen, die dann auch Mehrkosten verursachen würden.