Apple „kontrolliert“ Tablet-Touch-Display Markt

Apple „kontrolliert“ Tablet-Touch-Display Markt

Laut eines Taiwanesischen Touchpanel-Herstellers sei es Apple gelungen den gesamten Touchpanel-Markt zu kontrollieren. Aktuelle Bestellungen anderer Firmen können nicht erfüllt werden, da Apple über die Hälfte der Produktion, wohl fürs iPad 2 reserviert hat. Dies führte zu massiven Engpässen bei der Konkurrenz.

Laut Aussage eines Sprechers der Herstellerfirma, ist bereits jetzt jeder aus dem Rennen der auf dem Markt kein „Big Player“ ist. Apple griff den Löwenanteil der Produktion großer Hersteller wie „Wintek“ und „TBK“ ab. Motorola, RIM und HP konnten sich ebenfalls einige Ressourcen sichern. Glasdisplays sind wohl für kleinere Hersteller nicht mehr zu bekommen und Alternativen sind aufgrund massiver Bedienungseinschränkungen nicht konkurrenzfähig.

Aber was bewegt Apple zu dieser Bestellpolitik? Diese Frage lässt sich ganz einfach beantworten, Apple rechnet weiterhin mit einem wachsenden Marktanteil, besonders auf dem Tablet-Sektor und das trotz der aufkommenden Konkurrenz, vor allem aus dem Grund. das die so genannten potentiellen „iPad Killer“ mangels Displays nicht dieselbe Stückzahl zur gleichen Zeit liefern können. Apple zeigt wie immer Lernbereitschaft und scheint aus vergangen Fehlern gelernt zu haben. Die iPad Knappheit 2010 soll sich wohl bei Einführung des iPad 2 nicht wiederholen.

Ein Kommentar

  • Eventuell ist es gewollt die Kapazitäten der Fabriken so stark zu beanspruchen, dass die Konkurrenz nur noch einen kleines Stück vom Kuchen abbekommt. Dies würde nach meiner Meinung sehr gut zu Apple passen.

Comments are closed.